fbpx

Lehre als

Buch- und Medienwirtschaft – Modullehrberuf

Der Lehrberuf Buch- und Medienwirtschafter*in ist ein Modullehrberuf mit den Schwerpunkten Buch- und Musikalienhandel, Verlag, und Buch- und Pressegroßhandel.

Buch- und Musikalienhändler*innen verkaufen Bücher,  Musikalien und andere  Medien (z. B. DVDs, CDs) an ihre Kundinnen und Kunden. Sie beraten diese, bestellen und präsentieren die Produkte und wickeln alle kaufmännischen Angelegenheiten ab.
Buch- und Pressegroßhändler*innen kaufen Bücher, Zeitungen, Zeitschriften etc. von Verlagen in großen Mengen an und verkaufen diese in kleineren Mengen an Buchhandlungen, Zeitungsgeschäfte, Trafiken usw. weiter. Sie wickeln Bestellungen ab, kontrollieren Lagerbestände und Versand und bearbeiten Warenrücksendungen.
Verlagskaufleute kümmern sich um die Herstellung, den Verkauf und Vertrieb von Verlagsprodukten (z. B. Bücher, Zeitungen, Zeitschriften). Sie kümmern sich um Verträge, Lizenzen, Kataloge und Verzeichnisse und die Werbemaßnahmen für die Verlagsprodukte.

Buch- und Medienwirtschafter*innen arbeiten für kleine, mittlere und große Betriebe des Buch- und Musikalieneinzelhandels, -großhandels und für Verlage. Sie arbeiten auf Verkaufsflächen oder in Büros, zusammen mit Berufskolleginnen und -kollegen und haben, je nach Schwerpunkt, Kontakt zu Kundinnen und Kunden, Lieferantinnen und Lieferanten, Autorinnen und Autoren und Spezialistinnen und Spezialisten für das Publikationswesen (z. B. Grafiker*innen).

Hier geht es zu den einzelnen Hauptmodulen: