Lehre als

Maschinenbautechniker*in – Spezialmodul Konstruktionstechnik

Reisch Maschinenbau GmbH in Frastanz

Allgemeine Infos zum Lehrberuf

Bei MetalltechnikerInnen dreht sich alles um Metalle, Maschinen und Werkzeuge. Im Bereich Maschinenbautechnik stellst du Maschinen oder Maschinenteile her und baust sie zusammen. Metallindustrie ohne dich? Geht nicht!

Fakten zu deiner Lehrstelle

Unternehmen

Reisch Maschinenbau GmbH

Arbeitsort

Frastanz

Berufsgruppe

Metalltechnik (HM Maschinenbautechnik)

Dienstverhältnis

Lehre als Maschinenbautechniker*in – Spezialmodul Konstruktionstechnik

Stellenbeschreibung

Metalltechniker generell

  • technische Unterlagen, Skizzen und Werkzeichnungen lesen und anfertigen
  • Arbeitsschritte und Arbeitsmethoden festlegen
  • Arbeitsabläufe planen und koordinieren
  • erforderliche Arbeitsmittel und Materialien beschaffen, auswählen und überprüfen
  • Metall bearbeitende Verfahren wie Bohren, Drehen, Fräsen, Schleifen, Biegen, Löten,  Stanzen, Lochen etc. anwenden
  • verschiedene  Schweißtechniken wie z. B. Gasschmelz-, Elektro- und Schutzgasschweißen anwenden
  • Sicherheitsvorschriften und Qualitäts- und Umweltstandards beachten
  • regelmäßige Wartungs- und Servicearbeiten an Maschinen und Produktionsanlagen durchführen
  • Fehler, Mängel und Störungen an Maschinen und Anlagen suchen, eingrenzen und beseitigen
  • Technische Unterlagen, Montagepläne, Betriebsanleitungen, Wartungs- und Serviceprotokolle ausfüllen
Mit Hauptmodul Maschinenbautechnik insbesondere:
  • Bauteile für Maschinen und Anlagen herstellen
  • Maschinen und Anlagen zusammenbauen, montieren, prüfen und in Betrieb nehmen
  • elektrotechnische (z. B. Steuerungen), pneumatische, hydraulische Bauelemente zusammenbauen, verbinden und prüfen
  • rechnergestützte (CNC-)Werkzeugmaschinen programmieren und bedienen
  • Ersatzteile und Komponenten unter Berücksichtigung von technischen Normen herstellen und einbauen, Funktionen einstellen
  • Probeläufe durchführen
Mit Spezialmodul Konstruktionstechnik insbesondere:
  • Maschinen und Anlagen unter Anwendung von 3D-Konstruktions- Software erstellen
  • Lösungsvarianten unter funktionalen Kriterien entwickeln, darstellen und vergleichen
  • Begleitende technische Unterlagen (zB.: Stücklisten, Dokumentationen, Prüfpläne) mit Textverarbeitungs- oder Tabellenkalkulationsprogrammen erstellen
  • Durchführung einfacher statischer Berechnungen
  • Konstruktionsbegleitende betriebswirtschaftliche Programme anwenden
 
 

Vielleicht doch etwas anderes

Diese Lehrstellen könnten dich interessieren.

Alle Lehrstellen anzeigen