fbpx

Vorarlberger Ausbildungsbotschafter

Lehrlinge aus unterschiedlichsten Branchen stellen sich und ihre Ausbildung an Vorarlberger Schulen vor. Das sind die so genannten Ausbildungsbotschafter, die SchülerInnen auf Augenhöhe über die Vorteile einer dualen Ausbildung informieren. Dieses außergewöhnliche Projekt wurde 2018 als innovative Initiative gestartet. Mittlerweile sind es 30 motivierte Lehrlinge, die von Schulen im Rahmen der Berufsorientierung bei der Lehrlingsstelle der Wirtschaftskammer Vorarlberg “gebucht” werden können.

 

Entscheidungshilfe für Jugendliche

Zahlreiche Schüler stehen alljährlich vor der schwierigen Entscheidung, wie es mit ihrer Ausbildung weitergehen soll. Leider fehlt vielen ein konkretes Wissen über die vielen Möglichkeiten, seine Zukunft zu gestalten. Klar: Eltern und Bekannte stehen mit Rat und Tat zur Seite. Aber die eigenen Interessen zu entdecken ist für die jungen Leute alles andere als einfach.

Um sämtliche Vorteilen der Lehrlingsausbildung vor allem Schülern näher zu bringen, haben die Wirtschaftskammer Vorarlberg und das BIFO – Beratung für Bildung und Beruf deshalb ein neues Projekt ins Leben gerufen – die Ausbildungsbotschafter. Wer wäre wohl besser dafür geeignet, über die duale Ausbildung zu sprechen, als die Lehrlinge selbst?

 

Botschaften auf Augenhöhe

Sie heißen Martin, Anna-Lena, Elias, Felix oder Sarah. Sie befinden sich inmitten ihrer Ausbildung in verschiedensten Berufen, arbeiten in den unterschiedlichsten Unternehmen und besuchen regelmäßig Vorarlbergs Schulen. In kurzen Präsentationen beschreiben sie ihre Lehre, ihren Betrieb, welche Erfahrungen sie gemacht haben oder wie sie überhaupt zum Beruf gekommen sind. Kein Wunder, dass diese Botschaften von Jugendlichen für Jugendliche besser ankommen, als Imageprospekte oder Ansprachen von Erwachsenen. Im Anschluss an die Vorstellung können die SchülerInnen die Botschafter mit Fragen löchern: Was verdienst du? Wie viele Mitarbeiter gibt es? Was gefällt dir am besten? Wie läuft es in der Berufsschule? Hast du überhaupt noch Freizeit?

 

Bereits erste Erfolge

Seit der Pilotphase im Herbst 2018 waren bereits über 30 Ausbildungsbotschafter im Einsatz. Nicht nur Lehrer und Schüler, auch die Lehrlinge selbst und deren Ausbilder sind seither begeistert. Die Schulen schätzen die Initiative als wertvollen Beitrag zur Berufsorientierung, die Unternehmen als Präsentationsmöglichkeit und Weiterentwicklung ihres Lehrlings.

Eine Übersicht der aktuellen Ausbildungsbotschafter findet ihr hier.