fbpx

Bundeslehrlingswettbewerb Metalltechnik: Top-Leistungen aus Vorarlberg

Oktober 23, 2019

Die Vorarlberger Teilnehmer des Bundeslehrlingswettbewerbs der Metalltechniker in Hallein stellten neuerlich ihr theoretisches sowie praktisches Können eindrucksvoll unter Beweis.

Bereits im Vorfeld hat die 14-köpfige Vorarlberger Abordnung erfolgreich bei den Landeslehrlingswettbewerben der Metalltechniker teilgenommen und sich für den Bundeslehrlingswettbewerb (BLW) qualifiziert. Bei diesem stellten die Auszubildenden an zwei Tagen und in sechs unterschiedlichen Kategorien anspruchsvolle Werkstück her, welche von einer Jury aus 22 Experten bewertet wurden.

 

“Junge Leute wie diese braucht unsere Wirtschaft”

„Die Erwartungen wurden einmal mehr übertroffen, das war ein Wettkampf auf ganz hohem Niveau. Das exakte und zielstrebige Arbeiten war beeindruckend“, sagt Fachgruppenobmann Christian Thaler. Auch Fachgruppengeschäftsführer Gert Mayer freut sich über die Top-Ergebnisse: „Junge Leute wie diese braucht unsere Wirtschaft. Jeder Betrieb, der seinen Lehrlingen die Möglichkeit gegeben hat, die letzten Tage hier teilzunehmen, kann stolz auf seinen Unternehmensnachwuchs sein.“

 

Die Platzierungen der Vorarlberger Metalltechnik-Lehrlinge:

  • Fahrzeugtechniker: 2. Platz Manuel Nenning
  • Maschinenbautechniker: 2. Platz Patrick Madlener
  • Metallbau-Blechtechniker: 3. Platz Josef Steurer
  • Stahlbau-Schweißtechnik: 1. Platz Andreas Zambonin; 3. Platz Adriano Agueci

 

Facts Bundeslehrlingswettbewerb Metalltechniker in Hallein

  • 17. – 19. Oktober 2019, Hallein (Salzburg)
  • Zwei Tage Wettbewerbe
  • Sechs verschiedene Berufsgruppen
  • Neun Bundesländer, 58 teilnehmende Lehrlinge

Im Bild: Die Vorarlberger Abordnung mit den Gewinnern (vorne, v. l.): Andreas Zambonin, Manuel Nenning, Josef Steurer, Adriano Agueci und Patrick Madlener.

Foto: WKS