Lehre als

Buchbindetechniker/in – Postpresstechnologie (Schwerpunkt Buchfertigungstechnik)

Bücherbegeisterte aufgepasst: Wie viele Bücher stehen in deinem Regal? Wieviele davon sind Taschenbucher oder Hard Cover? Als Buchbindetechniker/in verpasst genau du jedem Buch mit dem passenden Umschlag den letzten Schliff.

Kurzbeschreibung

Der Lehrberuf Buchbindetechnik und Postpresstechnologie im Schwerpunkt Buchfertigungstechnik kann seit 1. Juli 2020 erlernt werden.

BuchbindetechnikerInnen und PostpresstechnologInnen mit Schwerpunkt Buchfertigungstechnik stellen Bücher, Broschüren, Kataloge usw. in großen Serien her. Sie sind hauptsächlich in Druckereien und der industriellen Buchproduktion tätig.

Sie bedienen und überwachen die oft vollautomatisiert arbeitenden Maschinen (z. B. Fadenheftmaschine, Prägepressen), steuern die Anlagen, kontrollieren den Produktionsprozess und die Produktqualität. Sie kümmern sich um die passende Verpackung, erstellen Stück und Lieferlisten und bereiten den Versand vor. Außerdem warten und pflegen sie die Maschinen und beheben Ablaufstörungen.

BuchfertigungstechnikerInnen arbeiten in Produktionshallen und Werkstätten zusammen mit Berufskolleginnen und -kollegen und haben Kontakt zu Kundinnen und Kunden sowie zu Lieferantinnen und Lieferanten.

Tätigkeiten

  • Materialien, Werk- und Hilfsstoffe bestellen und lagern
  • bei Broschürenproduktion Stärke- und Musterbände herstellen
  • Produktionsmaschinen zum Schneiden,  Stanzen, Prägen, Falzen usw. beschicken und bestücken
  • Produktionsmaschinen zur Buchblockbildung (z. B. Fadenheftmaschinen) beschicken und bestücken
  • Produktionsmaschinen zur Buchdeckenherstellung und -verzierung beschicken und bestücken
  • bei Bedarf Beilagen anfügen bzw. Konfektionen durchführen
  • Produktionsmaschinen einstellen, überwachen und Störungen beheben
  • Produktionsprozess steuern und überwachen
  • Produkte kontrollieren, verpacken, lagern
  • Transport der Produkte organisieren und beauftragen
  • bei Bedarf Adressdaten aufbereiten, Produkte mit Adressen versehen und verschicken
  • Maschinen und Werkzeuge reinigen und instandhalten

So viel wirst du in etwa verdienen

Dein Lehrlingseinkommen (brutto) laut Kollektivvertrag (Stand 2022).

477-536

1. Lehrjahr

laut Kollektivvertrag

609-813

2. Lehrjahr

laut Kollektivvertrag

908-1.255

3. Lehrjahr

laut Kollektivvertrag

1.518

4. Lehrjahr

laut Kollektivvertrag

Anforderungen

Jeder Beruf erfordert ganz spezielle Sach- und Fachkenntnisse, die in der Ausbildung vermittelt werden. Daneben gibt es auch eine Reihe von Anforderungen, die praktisch in allen Berufen wichtig sind. Dazu gehören: Zuverlässigkeit, Ehrlichkeit und Pünktlichkeit, genaues und sorgfältiges Arbeiten, selbstständiges Arbeiten, Einsatzfreude und Verantwortungsbewusstsein. Auch die Fähigkeit und Bereitschaft mit anderen zusammen zu arbeiten (Teamfähigkeit) und Lernbereitschaft sind heute kaum noch wegzudenken.

Welche Fähigkeiten und Eigenschaften in DIESEM Beruf sonst noch erwartet werden, kann von Betrieb zu Betrieb sehr unterschiedlich sein. Die folgende Liste gibt dir einen Überblick über weitere Anforderungen, die häufig gestellt werden.

 

Denk daran: Viele dieser Anforderungen sind auch Bestandteil der Ausbildung.

 

Körperliche Anforderungen: Welche körperlichen Eigenschaften sind wichtig?

 

Sachkompetenz: Welche Fähigkeiten und Kenntnisse werden von mir erwartet?

 

Sozialkompetenz: Was brauche ich im Umgang mit anderen?

 

Selbstkompetenz: Welche persönlichen Eigenschaften sollte ich mitbringen?

 

Methodenkompetenz: Welche Arbeits- und Denkweisen sind wichtig?

Landesberufsschule Graz 2

Hans-Brandstetter-Gasse 12

8010 Graz

Landesberufsschule St. Pölten

Hötzendorfstraße 8

3100 St. Pölten

Tiroler Fachberufsschule für Ernährung, Schönheit, Chemie, Medien – Standort St. Nikolaus

Innstraße 36

6020 Innsbruck

[{"title":"Landesberufsschule Graz 2","street":"Hans-Brandstetter-Gasse 12","zipcode":"8010","city":"Graz","latitude":"47.0617179","longitude":"15.4641415"},{"title":"Landesberufsschule St. P\u00f6lten","street":"H\u00f6tzendorfstra\u00dfe 8","zipcode":"3100","city":"St. P\u00f6lten","latitude":48.2025202,"longitude":15.6155379},{"title":"Tiroler Fachberufsschule f\u00fcr Ern\u00e4hrung, Sch\u00f6nheit, Chemie, Medien – Standort St. Nikolaus","street":"Innstra\u00dfe 36","zipcode":"6020","city":"Innsbruck","latitude":"47.2734612","longitude":"11.3941218"}]

FAQ

Du hast Fragen? Wir haben Antworten!

Muss ich beim Bewerbungsgespräch wirklich einen Anzug tragen?

Das hängt ganz von dem Unternehmen und der Lehrstelle ab, für die du dich bewirbst. Nicht zu jeder Lehrausbildung passt ein Anzug! Denk daran: Wie du dich kleidest, sagt viel über dich aus und bietet dir eine Möglichkeit, dich selbst zu repräsentieren.

Soll ich zum Tag der offenen Tür gehen, wenn das ein Unternehmen anbietet?

Ja, unbedingt. Warum? Weil du die Möglichkeit erhältst einen Blick hinter die Kulissen zu werfen: Du lernst die Firma und deinen möglichen zukünftigen Lehrberuf besser kennen, kannst mit Lehrlingen und Ausbildern vor Ort sprechen und alle deine Fragen stellen usw. Wenn das Unternehmen auch Schnuppertage anbietet und du dich für eine Lehrstelle dort interessierst, melde dich gleich zum Schnuppertag an – dort erhältst du weitere, noch tiefere Einblicke ins Unternehmen und den Lehrberuf.

Wie finde ich offene Lehrstellen?

Alle Ausbildungsbetriebe findest du unter dem Menüpunkt „Lehrbetriebe“. Hier siehst du auch gleich welche Betriebe in welchen unterschiedlichen Lehrberufen ausbilden. Du kannst dir die Websites der Betriebe anschauen, die dir gefallen und oft findest du dort auch offene Lehrstellen. Aber auch auf anderen Wegen findest du offene Lehrstellen: In den Berufsinfozentren (BIZ Bregenz, BIZ Feldkirch, BIZ Bludenz ), bei der Lehrlingsstelle der Wirtschaftskammer und der Landwirtschaftskammer, bei der Lehrlings- und Jugendabteilungen der Arbeiterkammer und im BIFOInformationszentrum Dornbirn kannst du dich über offenen Lehrstellen informieren. Oft findest du auch Stelleninserate in der Zeitung oder aber Familienmitglieder und Freunde wissen über offene Lehrstellen in einer Firma Bescheid. Wenn möglichst viele Personen wissen, dass du auf Lehrstellensuche bist, können sie dich bei deiner Suche unterstützen. Sollte es nicht klappen, erkundige dich beim BIFO nach der Möglichkeit des Jugendcoachings – hier hilft dir dein persönlicher Coach bei der Lehrstellensuche.

Wie finde ich den passenden Lehrberuf?

Auf unserer Website findest du eine Auflistung aller Lehrberufe, die du in Vorarlberg erlernen kannst. Wenn du noch gar nicht weißt, welcher Lehrberuf dich besonders interessiert, dann klick dich doch Mal durch die einzelnen Lehrberufe – du wirst staunen wie viele unterschiedliche Lehrberufe es gibt. Unter der Rubrik „Termine“ findest du alle Events, Messen und Informationsveranstaltungen, die in der nächsten Zeit stattfinden. Dort vorbeizuschauen lohnt sich auf jeden Fall und hilft dir bei der Suche nach dem passenden Lehrberuf weiter.

Was regelt der Kollektivvertrag?

Der Kollektivvertrag regelt die Rechte und Pflichten zwischen dir und deinem Arbeitgeber. Er gilt immer für die ganze Branche, also gibt es beispielweise einen Kollektivvertrag für die komplette Verkaufsbranche. Das garantiert, dass niemand, der in dieser Branche arbeitet nachteilig behandelt wird. Der Kollektivvertrag, der dann zwischen dir und deinem Arbeiter besteht beinhaltet vor allem Regelungen zum Mindestlohn, Urlaubs- und Weihnachtsgeld und zur Arbeitszeit.

Wann kann ich eine Lehre machen?

Um eine Lehre beginnen zu können, musst du neun Jahre zur Schule gegangen sein. Somit hast du die gesetzliche Schulpflicht erfüllt und kannst dich entscheiden, ob du einen Lehrberuf erlernen oder weiterhin die Schule besuchen willst.

Arbeitsbereiche

BuchbindetechnikerInnen und PostpresstechnologInnen mit Schwerpunkt Buchfertigungstechnik arbeiten in Druckereien, industriellen Buchbindebetrieben sowie in Buchproduktionsbetrieben, die große Stückzahlen herstellen. Dort werden Bücher, Broschüren, Kataloge usw. vor allem mit automatisierten Produktionsmaschinen hergestellt.

Bei der Produktion überwachen und bedienen sie die automatisierten Maschinen zum Schneiden,  Stanzen, Prägen, Falzen usw. sowie für die Herstellung der Buchblöcke, Buchdecken und Buchdeckenverzierungen. Bei Bedarf fügen sie noch Beilagen an oder Konfektionen (z. B. Kärtchen, Bänder) durch. Bei Broschüren stellen BuchfertigungstechnikerInnen Stärke- bzw. Musterbände her. Sie beschicken die Maschinen mit dem Material (Papier,  Karton usw.), nehmen Einstellungen vor und überwachen den Produktionsprozess. Sie führen laufend Kontrollen der Produktion durch und korrigieren eventuelle Ablaufstörungen. Auch das Warten und Pflegen der Maschinen und Anlagen gehören zu ihrem Aufgabenbereich.

Nach der Produktion kontrollieren sie die Produkte, verpacken sie, erstellen Stücklisten und Lieferpapiere und versenden die Produkte an Verlage oder Vertriebe. Bei Bedarf übernehmen sie auch den serienmäßigen Versand direkt an Endkunden. Dafür bereiten sie Adressdaten vor, überwachen die automatisierte Adressierung und wickeln den Versand ab.

Arbeitsumfeld

BuchbindetechnikerInnen und PostpresstechnologInnen mit Schwerpunkt Buchfertigungstechnik arbeiten in Werkstätten und Werkshallen von Buchdruckereien, industriellen Buchproduktionsbetrieben und Druckereien zusammen mit Berufskolleginnen und -kollegen und Hilfskräften. Sie haben Kontakt zu Druckspezialistinnen und -spezialisten (Papiertechnik , Drucktechnik), ihren Kundinnen und Kunden sowie zu Lieferantinnen und Lieferanten.

BuchfertigungstechnikerInnen arbeiten hauptsächlich zu den üblichen Produktionszeiten ihres Betriebes. Mehrarbeit und Überstunden können fallweise erforderlich werden, wenn ein Auftrag dringend fertiggestellt werden muss. Sie arbeiten viel bei künstlichem Licht und bei der Arbeit an Maschinen müssen sie auch mit einem gewissen Produktionslärm rechnen.

Arbeitsmittel

BuchbindetechnikerInnen und PostpresstechnologInnen mit Schwerpunkt Buchfertigungstechnik bedienen hauptsächlich computergesteuerte Produktionsmaschinen und -anlagen wie z. B. Fadenheft- und Fadensiegelmaschinen, Buchdeckenautomaten oder Prägepressen. Sie arbeiten mit Papier und Karton sowie weiteren Werkstoffen wie Fäden, Leim und verschiedenen Ziermaterialien. Außerdem bedienen sie Verpackungsmaschinen und Hebe- bzw. Transportmaschinen.

In der Produktion arbeiten BuchfertigungstechnikerInnen mit branchenspezifischer Software für die Steuerung und Kontrolle der Produktion sowie für die Arbeit mit Adressdatenbanken.

Lehre und Matura?

Das Ausbildungsmodell Lehre und Matura ist die erste Wahl für alle Jugendlichen, die eine praxisorientierte Fachausbildung mit einer breiten Allgemeinbildung verbinden wollen.
Mehr erfahren