fbpx

Lehre als

Einzelhandel – Gartencenter

Bei der Lehre zum Einzelhandelkaufmann/-frau kommt dein grüner Daumen zum Einsatz. Deine KundInnen vertrauen dir wenn es um ihre Oase im Grünen geht und du berätst sie welche Pflanzen am Besten in welchen Garten passen.

Kurzbeschreibung

Einzelhandelskaufleute im Schwerpunkt Gartencenter verkaufen Gartenpflanzen und deren Zubehör (Pflanzensamen, Düngemittel, Erde) sowie Gartengeräte und Gartenziergegenstände. Sie präsentieren ihre Waren auf Verkaufsflächen und beraten die KundInnen über die Verwendung, Eigenschaften und Pflegebedingungen ihrer Produkte. Außerdem bestellen die Einzelhandelskaufleute im Schwerpunkt Gartencenter Waren nach, übernehmen sie und lagern sie fachgerecht. Sie erstellen Rechnungen und schreiben Lieferscheine aus.

Einzelhandelskaufleute im Schwerpunkt Gartencenter arbeiten in Handelsunternehmen für Gartenbedarf (z. B. Gartencenter, Baumärkte) und in Gartenbaubetrieben mit Endverkauf. Sie arbeiten im Team mit BerufskollegInnen und stehen in direkten Kontakt mit KundInnen und LieferantInnen.

Tätigkeiten

  • Angebote einholen und bei der Sortimentgestaltung mitwirken
  • Waren bestellen, Lieferungen überwachen und das Lager betreuen
  • lagernde Pflanzen und Blumen pflegen
  • Maßnahmen bei Lieferverzug, Nichtlieferung, Fehllieferung oder Gewährleistungsfällen durchführen
  • Waren annehmen, kontrollieren, lagern und präsentieren
  • Blumen und Pflanzen fachgerecht behandeln, pflegen und lagern
  • KundInnen beraten und Verkaufsgespräche führen
  • KundInnen über Verwendung, Eigenschaften, Pflegebedingungen, Standortansprüche von Pflanzen und über gärtnerische Gestaltungsmöglichkeiten informieren
  • Rechnungen erstellen und Zahlungsverkehr abwickeln
  • bei der betrieblichen Buchführung, Kostenrechnung und Inventur mitarbeiten
  • bei Preiskalkulationen, Werbemaßnahmen und Aktionen mitarbeiten
  • Warenangebot gestalten und verkaufsgerecht präsentieren, einfache Dekorationsarbeiten durchführen

So viel wirst du in etwa verdienen

Deine Lehrlingsentschädigung (brutto) laut Kollektivvertrag (Stand 2019).

570

1. Lehrjahr

laut Kollektivvertrag

720

2. Lehrjahr

laut Kollektivvertrag

1,020

3. Lehrjahr

laut Kollektivvertrag

1,070

4. Lehrjahr

laut Kollektivvertrag

Anforderungen

Jeder Beruf erfordert ganz spezielle Sach- und Fachkenntnisse, die in der Ausbildung vermittelt werden. Daneben gibt es auch eine Reihe von Anforderungen, die praktisch in allen Berufen wichtig sind. Dazu gehören: Zuverlässigkeit, Ehrlichkeit und Pünktlichkeit, genaues und sorgfältiges Arbeiten, selbstständiges Arbeiten, Einsatzfreude und Verantwortungsbewusstsein. Auch die Fähigkeit und Bereitschaft mit anderen zusammen zu arbeiten (Teamfähigkeit) und Lernbereitschaft sind heute kaum noch wegzudenken.

Welche Fähigkeiten und Eigenschaften in DIESEM Beruf sonst noch erwartet werden, kann von Betrieb zu Betrieb sehr unterschiedlich sein. Die folgende Liste gibt dir einen Überblick über weitere Anforderungen, die häufig gestellt werden.

Denk daran: Viele dieser Anforderungen sind auch Bestandteil der Ausbildung.

    Körperliche Anforderungen: Welche körperlichen Eigenschaften sind wichtig?

  • gute körperliche Verfassung

     

    Sachkompetenz: Welche Fähigkeiten und Kenntnisse werden von mir erwartet?

  • gute Beobachtungsgabe
  • gute Deutschkenntnisse
  • IT-Anwenderkenntnisse
  • kaufmännisches Verständnis
  • Organisationsfähigkeit
  • Verkaufstalent
  • Zahlenverständnis und Rechnen

     

    Sozialkompetenz: Was brauche ich im Umgang mit anderen?

  • Aufgeschlossenheit
  • Hilfsbereitschaft
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Kontaktfreude
  • Kundinnen-/Kundenorientierung

     

    Selbstkompetenz: Welche persönlichen Eigenschaften sollte ich mitbringen?

  • Aufmerksamkeit
  • Flexibilität
  • Freundlichkeit
  • Naturliebe
  • Selbstvertrauen / Selbstbewusstsein
  • Umweltbewusstsein

     

    Weitere Anforderungen: Was ist sonst noch wichtig?

  • gepflegtes Erscheinungsbild

Berufsschulen

Berufsschule Braunau

Raitfeldstraße 10

5280 Braunau

Berufsschule für Einzelhandel und EDV-Kaufleute

Kempelengasse 20

1100 Wien

Berufsschule Wels 3

Carl-Blum-Straße 8

4600 Wels

Fachberufsschule Spittal a.d. Drau

Litzelhofenstraße 17

9800 Spittal/Drau

Fachberufsschule Wolfsberg

St. Jakober Straße 2

9400 Wolfsberg

Landesberufsschule Bregenz 3

Feldweg 23

6900 Bregenz

Landesberufsschule Feldkirch

Rebberggasse 32

6800 Feldkirch

Landesberufsschule Hartberg

Franz-Schmidt-Gasse 5

8230 Hartberg

Landesberufsschule Laa an der Thaya

Wehrgärten 3

2136 Laa an der Thaya

Tiroler Fachberufsschule für Handel und Büro Kitzbühel

Wagnerstraße 14

6370 Kitzbühel

Tiroler Fachberufsschule für Handel und Büro Reutte

Speckbacher Straße 9

6600 Reutte

Tiroler Fachberufsschule für Handel und Büro Schwaz

Johannes-Messner-Weg 6

6130 Schwaz

Tiroler Fachberufsschule für Wirtschaft und Technik Kufstein

Salurner Straße 22

6330 Kufstein

Tiroler Fachberufsschule Lienz

Linker Iselweg 20

9900 Lienz

Landesberufsschule Bludenz

Unterfeldstraße 27

6700 Bludenz

Landesberufsschule Dornbirn 2

Eisplatzgasse 5

6850 Dornbirn

Landesberufsschule Gleinstätten

Gleinstätten 180

8443 Gleinstätten

[{"title":"Berufsschule Braunau","street":"Raitfeldstra\u00dfe 10","zipcode":"5280","city":"Braunau","latitude":48.25248939999999,"longitude":13.0432314},{"title":"Berufsschule f\u00fcr Einzelhandel und EDV-Kaufleute","street":"Kempelengasse 20","zipcode":"1100","city":"Wien","latitude":48.1729103,"longitude":16.3930272},{"title":"Berufsschule Wels 3","street":"Carl-Blum-Stra\u00dfe 8","zipcode":"4600","city":"Wels","latitude":48.1616707,"longitude":14.0331379},{"title":"Fachberufsschule Spittal a.d. Drau","street":"Litzelhofenstra\u00dfe 17","zipcode":"9800","city":"Spittal\/Drau","latitude":46.7951157,"longitude":13.4959226},{"title":"Fachberufsschule Wolfsberg","street":"St. Jakober Stra\u00dfe 2","zipcode":"9400","city":"Wolfsberg","latitude":46.84209,"longitude":14.833301},{"title":"Landesberufsschule Bregenz 3","street":"Feldweg 23","zipcode":"6900","city":"Bregenz","latitude":47.49573179999999,"longitude":9.7223359},{"title":"Landesberufsschule Feldkirch","street":"Rebberggasse 32","zipcode":"6800","city":"Feldkirch","latitude":47.2526233,"longitude":9.613246499999999},{"title":"Landesberufsschule Hartberg","street":"Franz-Schmidt-Gasse 5","zipcode":"8230","city":"Hartberg","latitude":47.2827454,"longitude":15.9708572},{"title":"Landesberufsschule Laa an der Thaya","street":"Wehrg\u00e4rten 3","zipcode":"2136","city":"Laa an der Thaya","latitude":48.7195981,"longitude":16.3820571},{"title":"Tiroler Fachberufsschule f\u00fcr Handel und B\u00fcro Kitzb\u00fchel","street":"Wagnerstra\u00dfe 14","zipcode":"6370","city":"Kitzb\u00fchel","latitude":47.44477,"longitude":12.3967093},{"title":"Tiroler Fachberufsschule f\u00fcr Handel und B\u00fcro Reutte","street":"Speckbacher Stra\u00dfe 9","zipcode":"6600","city":"Reutte","latitude":47.5013991,"longitude":10.7317594},{"title":"Tiroler Fachberufsschule f\u00fcr Handel und B\u00fcro Schwaz","street":"Johannes-Messner-Weg 6","zipcode":"6130","city":"Schwaz","latitude":47.3528112,"longitude":11.7145371},{"title":"Tiroler Fachberufsschule f\u00fcr Wirtschaft und Technik Kufstein","street":"Salurner Stra\u00dfe 22","zipcode":"6330","city":"Kufstein","latitude":47.5773894,"longitude":12.1620134},{"title":"Tiroler Fachberufsschule Lienz","street":"Linker Iselweg 20","zipcode":"9900","city":"Lienz","latitude":46.833155,"longitude":12.7602711},{"title":"Landesberufsschule Bludenz","street":"Unterfeldstra\u00dfe 27","zipcode":"6700","city":"Bludenz","latitude":47.1534403,"longitude":9.8319865},{"title":"Landesberufsschule Dornbirn 2","street":"Eisplatzgasse 5","zipcode":"6850","city":"Dornbirn","latitude":47.4199309,"longitude":9.7492927},{"title":"Landesberufsschule Gleinst\u00e4tten","street":"Gleinst\u00e4tten 180","zipcode":"8443","city":"Gleinst\u00e4tten","latitude":46.7511247,"longitude":15.3589436}]

FAQs

Du hast Fragen? Wir haben Antworten.

Was oder wer ist ein Ausbilder?

In deinem Lehrbetrieb gibt es eine oder mehrere Personen, die dich durch deine Lehrzeit begleiten und dir alles lehren, was es in deinem Lehrberuf zu lernen gibt. Diese Personen Mitarbeiter nennt man Ausbilder. Sie haben eine Prüfung abgelegt und geben ihr Wissen und ihr Können an dich weiter. Sie sind für dich aber auch eine wichtige Bezugsperson während deine Lehrzeit: Bei Problemen oder Fragen kannst du dich immer an sie wenden.

Wie oft muss ich in die Berufsschule?

Neben der Arbeit im Betrieb muss jeder Lehrling in die Berufsschule gehen. Je nach Lehrberuf besuchst du als Lehrling eine Berufsschule in Vorarlberg oder in einem anderen Bundesland – deshalb variiert auch wie oft bzw. wie lange du die Berufsschule besuchst: In die ganzjährige Berufsschule gehst du mindestens einen ganzen Tag oder zwei halbe Tage in der Woche. Bei der lehrgangsmäßigen Berufsschule gehst du nicht wöchentlich zur Schule, sondern mindestens 8 Wochen durchgehend am Stück. Bei der saisonmäßigen Berufsschule wird die Schulzeit auf eine bestimmte Jahreszeit geblockt.

Brutto-/Nettolohn – wo liegt der Unterschied?

Ganz einfach erklärt ist der Nettolohn das, was am Ende des Monats auf deinem Bankkonto landet. Von deinem Bruttolohn werden Steuern und Abgaben abgezogen – was am Ende übrigbleibt und tatsächlich dir gehört, ist der Nettolohn. Somit kannst du dir merken: Brutto – Steuern und Abgaben = Netto

Soll ich zum Tag der offenen Tür gehen, wenn das ein Unternehmen anbietet?

Ja, unbedingt. Warum? Weil du die Möglichkeit erhältst einen Blick hinter die Kulissen zu werfen: Du lernst die Firma und deinen möglichen zukünftigen Lehrberuf besser kennen, kannst mit Lehrlingen und Ausbildern vor Ort sprechen und alle deine Fragen stellen usw. Wenn das Unternehmen auch Schnuppertage anbietet und du dich für eine Lehrstelle dort interessierst, melde dich gleich zum Schnuppertag an – dort erhältst du weitere, noch tiefere Einblicke ins Unternehmen und den Lehrberuf.

Nach dem Bewerbungsgespräch: Was tun, wenn sich niemand meldet?

Erkundige dich nach deinem Bewerbungsgespräch, bis wann du benachrichtigt wirst ob du die Lehrstelle bekommst. Sollte sich bis dahin niemand bei dir melden, kannst du im Unternehmen anrufen und dich höflich erkundigen.

Wie kann ich mich für das Bewerbungsgespräch vorbereiten?

Übe Zuhause mit deiner Familie und oder Freunden das Vorstellungsgespräch. Informiere dich genau über das Unternehmen und deinen Lehrberuf. Überlege dir auch welche kritischen Fragen gestellt werden könnten, damit du darauf gute Antworten hast und nicht zu überrascht bist.

Arbeitsbereiche

Einzelhandelskaufleute im Schwerpunkt Gartencenter sind speziell für Pflanzenprodukte und Gartenbedarf ausgebildet. Sie sind für den Ein- und Verkauf, für die Betreuung des Lagers und der Geschäftsräumlichkeiten zuständig und erledigen verschiedene kaufmännische Arbeiten. Sie ermitteln den Warenbedarf, holen Angebote von LieferantInnen ein, bestellen die Waren und führen Inventuren durch. Im Verkauf sind sie bestens über die neuesten Pflanzenzuchtprodukte informiert und beraten die KundInnen zu allen Fragen des Gartenanbaus und der Gartenpflege.

Einzelhandelskaufleute im Schwerpunkt Gartencenter sorgen für eine fachgerechte Pflege und Lagerung der Blumen und Pflanzen in den Verkaufsflächen und Lagerräumen. Sie gestalten und dekorieren die Regale und Verkaufsabteilungen ansprechend und übersichtlich. Im kaufmännisch-administrativen Bereich stellen sie Rechnungen aus und kassieren die Rechnungsbeträge, führen buchhalterische Aufzeichnungen und Dokumente und wickeln den Schrift- und Telefonverkehr mit LieferantInnen ab.

Die zentrale Tätigkeit der Einzelhandelskaufleute ist aber der Verkauf der Waren. Sie beraten ihre Kunden und Kundinnen über das Warensortiment, über Eigenschaften, Qualität und Unterschiede der verschiedenen Angebote. Informieren über mögliche Alternativen, Preise, Mengen und wickeln auch die Zahlung ab. Sie informieren über den sachgemäßen Pflege (Gießen, Düngen, Umtopfen) und geeignete Standorte der Pflanzen und verkaufen die passenden Zusatzprodukte wie Erden, Düngemittel, Töpfe, Tröge usw.

Ist eine Kunde/eine Kundin mit der gekauften/bestellten Ware einmal nicht zufrieden, weil diese z. B. beschädigt ist, oder eine falsche Größe, Form, Farbe etc. gewählt wurde, nehmen Einzelhandelskaufleute die Reklamation entgegen, tauschen die Waren um oder stellen Gutschriften aus.

Immer wichtiger wird im Einzelhandel die Verkaufsabwicklung über E-Commerce – also Verkaufsportale im Internet. Für viele Einzelhandelskaufleute wird daher auch der sichere Umgang mit E-Commerce-Anwendungen immer wichtiger. Dabei spielt sowohl die rasche, als auch die richtige Abwicklung der Kundenbestellungen eine besondere Rolle.

Arbeitsumfeld

Einzelhandelskaufleute im Schwerpunkt Gartencenter sind vor allem in Handelsmärkten für Blumen und Gartenartikel oder in speziellen Gartenabteilungen großer Einkaufscenter beschäftigt, aber auch in Gartenbaubetrieben, die auch direkt an Endverbraucher verkaufen. Sie arbeiten mit BerufskollegInnen, MitarbeiterInnen aus anderen Abteilungen und Hilfskräften zusammen (siehe z. B. °LagerarbeiterIn#, °MagazineurIn#) und stehen in Kontakt mit KundInnen und LieferantInnen.

Arbeitsmittel

Bei ihrer Arbeit verwenden Einzelhandelskaufleute im Schwerpunkt Gartencenter unterschiedliche Pflanzen, Blumen- und Gartenerde, Düngemittel, Kübeln, Töpfe, Schaufeln, Scheren, Schnüre zum Anbinden der Pflanzen. Für die kaufmännischen Arbeiten setzen sie EDV-Anlagen (Computer) verschiedene Peripheriegeräte (Drucker, Fax, Kopierer) und Bürokommunikationsgeräte (Telefon, Fax) ein. Sie bedienen Scannerkassen und verwenden Formulare wie z. B. Rechnungen, Bestell- und Lieferscheine.

Lehre und Matura?

Das Ausbildungsmodell Lehre und Matura ist die erste Wahl für alle Jugendlichen, die eine praxisorientierte Fachausbildung mit einer breiten Allgemeinbildung verbinden wollen
Mehr erfahren