Let’s Werk begeisterte Wälder Jugend

November 16, 2021

Am 12. und 13. November fand die zweite Auflage der Wälder Lehrlingsmesse LET'S WERK im und um das Werkraumhaus in Andelsbuch statt.

An den beiden Tagen konnten die Jugendlichen bei den über zwanzig Handwerks-Betrieben aus Schwarzenberg, Egg und Andelsbuch selbst ihre berufliche Zukunft erschnuppern. Es galt nämlich, durch das Erarbeiten eigener Werkstücke die Leidenschaft fürs Handwerk zu entdecken. Und das haben die Schüler:innen hundertfach und mit Begeisterung gleich in die Tat umgesetzt.

Fertigen konnten sie beispielsweise Christbaum-Kugeln aus Holz (Tischlerei Geser), einen “Grill-to-Go” (Simeoni Metallbau), verschiedene Schlüsselanhänger aus Leder (Mohr Polster), eine Handy-Halterung für den Schreibtisch (Tischlerei Kühne) oder Holz-Stelzen (Tischlerei Mohr).

 

Selbst-Gebautes als Handwerks-Einstieg

Weitere Geschenke, die sich die jungen Besucher selbst erschaffen durften, waren Spiele aus Holz (dr’Holzbauer) und Metall (Felder Metall), eine Pinnwand (Tischlerei Joachim Flatz), ein Windlicht (Felder Dachdeckerei) oder Werkzeugkisten aus Holz (Berchtold Zimmerei sowie Fetz Holzbau).

Ein Kooperations-Objekt haben die Firmen Elektro Willi, Hausinstallateur und Steurer Installationen Energietechnik, Moosbrugger Bau, Oberhauser & Schedler Bau sowie Wälderbau Dragaschnig entwickelt. So waren an all diesen Aussteller-Ständen die unterschiedlichen Arbeitsschritte für eine coole Designer-Leuchte zu erledigen.

Gas geben konnten die jungen Gäste an den Ständen von KFZ Scalet und KFZ Mathis, wo die Lehrausbildung als KFZ-Techniker, Elektriker oder Spengler im Mittelpunkt stand. Dementsprechend verwandelten sich das Werkraumhaus und das eigens aufgebaute, zusätzliche Ausstellerzelt zur großen Wälder Lehrlings-Werkstatt, die selbst nach Messeschluss noch länger im Betrieb war, um dem großen Interesse gerecht zu werden.

 

Lehre in Vorarlberg mit VR-Brillen im Einsatz

Auffallend war, dass sowohl Mädchen als auch Burschen gleichermaßen bei allen Angeboten mitgemacht haben. Also auch Jungs beim Friseur (maischön) schnuppern waren und viele Mädels wohl erstmals beim Metall- und Elektortechniker (Briganto) oder beim Hafner (Ofenbau Voppichler) aktiv wurden.

Vor Ort waren auch die Werkraumschule, die Offene Jugendarbeit Bregenzerwald sowie der Verein “Lehre in Vorarlberg” (Land, AK und WK Vorarlberg), welche allesamt attraktive Mitmach-Aktivitäten zu bieten hatten. Für den Besuch der Veranstaltung wurde zusätzlich zu 2G noch ein aktueller PCR- oder Antigentest verlangt, zur Sicherheit sowohl für Aussteller als auch Besucher.

 

 

3. Let’s Werk bereits in Planung

Die LET’S WERK ist eine Initiative der drei Handwerksvereine Schwarzenberg, Egg und Andelsbuch und wird von der Raiffeisenbank Mittelbregenzerwald, von der Wälder Versicherung sowie der Sparkasse der Gemeinde Egg unterstützt. Das OK-Team mit Peter Willi und Jodok Felder (Andelsbuch), Siegfried Steurer und Kurt Mathis (Schwarzenberg) sowie Roland Büchele und Joachim Flatz (Egg) ist bereits mit der Planung der dritten Lehrlingsmesse beschäftigt.

Erfreulich, dass neben den bereits engagierten Ausstellern auch weitere Interessenten an der nächsten LET’S WERK mitarbeiten wollen. Infos und Fotos sind auf Facebook und Instagram online, auf Snapchat und Tiktok sind eigene Beiträge der Jugendlichen zu finden.