fbpx

Lehre als

E-Commerce-Kaufmann/frau

Click, click, click: Online Shopping ist heutzutage nicht mehr wegzudenken. Als E-Commerce-Kaufmann/frau sorgst du für pure Einkaufsfreude.

Kurzbeschreibung

E-Commerce-Kaufleute arbeiten in Handelsbetrieben aller Branchen, welche den Verkauf ihrer Produkte auch oder ausschließlich über Internet anbieten (sogenannte Onlineshops oder Webshops). Zu diesen gehören z. B. große Einzelhandelsbetriebe oder Einzelhandelsketten für Bekleidung, Sport, Bücher, Elektronik oder auch für Einrichtung und Wohnen.

E-Commerce-Kaufleute sind für die Betreuung dieser Onlineshops bzw. Internet-Verkaufsplattformen zuständig. Sie nehmen die Online-Bestellungen der Kundinnen und Kunden auf und sorgen für die vollständige und zeitgerechte Auslieferung der bestellten Waren. Sie arbeiten im Team mit Berufskolleginnen und -kollegen, TeamleiterInnen (z. B. E-Commerce-ManagerInnen), mit MitarbeiterInnen aus dem IT-Bereich sowie mit Fachkräften aus Marketing und Vertrieb.

Tätigkeiten

  • Onlineshops, Webshops und Internet-Verkaufsplattformen betreuen
  • elektronisch gesteuerten Handel (= E-Commerce) von Waren und Dienstleistungen betreuen
  • Online-Bestellungen aufnehmen und bearbeiten
  • Online-Kundenservice durchführen, z. B. durch Live-Telefon oder Chat-Funktion
  • Kundenanfragen beantworten oder an zuständige Stellen weiterleiten, Reklamationen bearbeiten
  • Webseiten betreuen und aktualisieren; Produkte und Preise am laufenden Stand halten
  • Zusammenarbeit mit Logistik- und Vertriebsabteilungen
  • Mitarbeit bei Werbe- und Marketingkampagnen
  • Kundendaten verwalten
  • Such- und Kaufverhalten der Kundinnen und Kunden auswerten und analysieren

So viel wirst du in etwa verdienen

Dein Lehrlingseinkommen (brutto) laut Kollektivvertrag (Stand 2019).

590

1. Lehrjahr

laut Kollektivvertrag

745

2. Lehrjahr

laut Kollektivvertrag

1.055

3. Lehrjahr

laut Kollektivvertrag

1.110

4. Lehrjahr

laut Kollektivvertrag

Anforderungen

Jeder Beruf erfordert ganz spezielle Sach- und Fachkenntnisse, die in der Ausbildung vermittelt werden. Daneben gibt es auch eine Reihe von Anforderungen, die praktisch in allen Berufen wichtig sind. Dazu gehören: Zuverlässigkeit, Ehrlichkeit und Pünktlichkeit, genaues und sorgfältiges Arbeiten, selbstständiges Arbeiten, Einsatzfreude und Verantwortungsbewusstsein. Auch die Fähigkeit und Bereitschaft mit anderen zusammen zu arbeiten (Teamfähigkeit) und Lernbereitschaft sind heute kaum noch wegzudenken.

Welche Fähigkeiten und Eigenschaften in DIESEM Beruf sonst noch erwartet werden, kann von Betrieb zu Betrieb sehr unterschiedlich sein. Die folgende Liste gibt dir einen Überblick über weitere Anforderungen, die häufig gestellt werden.

Denk daran: Viele dieser Anforderungen sind auch Bestandteil der Ausbildung.

    Körperliche Anforderungen: Welche körperlichen Eigenschaften sind wichtig?

  • gutes Sehvermögen (viel Lesen bzw. Arbeiten am Computer)

     

    Sachkompetenz: Welche Fähigkeiten und Kenntnisse werden von mir erwartet?

  • IT-Anwenderkenntnisse
  • kaufmännisches Verständnis
  • komplexes/vernetztes Denken
  • Koordinationsfähigkeit
  • Organisationsfähigkeit
  • systematische Arbeitsweise
  • technisches Verständnis
  • unternehmerisches Denken
  • Zahlenverständnis und Rechnen

     

    Sozialkompetenz: Was brauche ich im Umgang mit anderen?

  • Aufgeschlossenheit
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Kundinnen-/Kundenorientierung

     

    Selbstkompetenz: Welche persönlichen Eigenschaften sollte ich mitbringen?

  • Aufmerksamkeit
  • Belastbarkeit
  • Beurteilungsvermögen / Entscheidungsfähigkeit
  • Flexibilität
  • Freundlichkeit
  • Geduld
  • Konzentrationsfähigkeit
  • Kreativität
  • Selbstmotivation

     

    Weitere Anforderungen: Was ist sonst noch wichtig?

  • gepflegtes Erscheinungsbild

FAQs

Du hast Fragen? Wir haben Antworten.

Wie lange geht meine Lehrausbildung?

Die Dauer deiner Lehrausbildung kann zwischen zwei und vier Jahre liegen. Das kommt auf deinen Lehrberuf an. Unter dem Menüpunkt „Lehrberufe“ findest du alle Lehrberufe, die du in Vorarlberg erlernen kannst. Bei jedem der einzelnen Lehrberufe steht auch dabei, wie lange deine Ausbildung geht.

Was oder wer ist ein Ausbilder?

In deinem Lehrbetrieb gibt es eine oder mehrere Personen, die dich durch deine Lehrzeit begleiten und dir alles lehren, was es in deinem Lehrberuf zu lernen gibt. Diese Personen Mitarbeiter nennt man Ausbilder. Sie haben eine Prüfung abgelegt und geben ihr Wissen und ihr Können an dich weiter. Sie sind für dich aber auch eine wichtige Bezugsperson während deine Lehrzeit: Bei Problemen oder Fragen kannst du dich immer an sie wenden.

Was verdiene ich in meinem Lehrberuf?

Dein Lehrlingsgehalt ist in einem Kollektivvertrag geregelt. Wenn es bei deiner Ausbildung keinen Kollektivvertrag gibt, wird die Lehrlingsentschädigung im Lehrlingsvertrag vereinbart. In jedem Jahr deiner Lehrzeit steigt dein Gehalt an. Unter dem Menüpunkt „Lehrberufe“ findest du bei jedem Lehrberuf dein Gehalt je nach Lehrjahr. Bitte beachte, dass dies dein Lohn, je nach Betrieb und deinem Arbeitsbereich variieren können.

Wie kann ich mich für das Bewerbungsgespräch vorbereiten?

Übe Zuhause mit deiner Familie und oder Freunden das Vorstellungsgespräch. Informiere dich genau über das Unternehmen und deinen Lehrberuf. Überlege dir auch welche kritischen Fragen gestellt werden könnten, damit du darauf gute Antworten hast und nicht zu überrascht bist.

Soll ich zum Tag der offenen Tür gehen, wenn das ein Unternehmen anbietet?

Ja, unbedingt. Warum? Weil du die Möglichkeit erhältst einen Blick hinter die Kulissen zu werfen: Du lernst die Firma und deinen möglichen zukünftigen Lehrberuf besser kennen, kannst mit Lehrlingen und Ausbildern vor Ort sprechen und alle deine Fragen stellen usw. Wenn das Unternehmen auch Schnuppertage anbietet und du dich für eine Lehrstelle dort interessierst, melde dich gleich zum Schnuppertag an – dort erhältst du weitere, noch tiefere Einblicke ins Unternehmen und den Lehrberuf.

Wie finde ich den passenden Lehrberuf?

Auf unserer Website findest du eine Auflistung aller Lehrberufe, die du in Vorarlberg erlernen kannst. Wenn du noch gar nicht weißt, welcher Lehrberuf dich besonders interessiert, dann klick dich doch Mal durch die einzelnen Lehrberufe – du wirst staunen wie viele unterschiedliche Lehrberufe es gibt. Unter der Rubrik „Termine“ findest du alle Events, Messen und Informationsveranstaltungen, die in der nächsten Zeit stattfinden. Dort vorbeizuschauen lohnt sich auf jeden Fall und hilft dir bei der Suche nach dem passenden Lehrberuf weiter.

Arbeitsbereiche

Aufgrund des stetigen Wachstums im Online-Handel ist der Lehrberuf E-Commerce-Kaufmann/-frau eine zukunftsorientierte und gefragte Ausbildung. E-Commerce-Kaufleute sind für die Betreuung von Onlineshops, Webshops und Internet-Verkaufsplattformen zuständig. Sie halten die Webseiten der Onlineshops auf dem aktuellen Stand, in dem sie laufend Produkte und Preise aktualisieren und Sonderangebote und andere Verkaufsaktionen gestalten und online stellen. Sie nehmen die Online-Bestellungen der Kundinnen und Kunden auf und leiten diese an die Vertriebs- und Logistik-Abteilung weiter. Mitunter übernehmen sie auch buchhalterische Aufgaben wie Kontrolle der Online-Bezahlung der Kundinnen und Kunden oder Überwachung der Mahnungen.
Sind die Onlineshops mit Live-Chat oder Live-Telefonfunktion ausgestattet, können E-Commerce-Kaufleute auch für Kundenberatung oder für die Bearbeitung von Reklamationen zuständig sein.

E-Commerce-Kaufleute arbeiten aber nicht nur in großen Einzelhandelsbetrieben oder Einzelhandelsketten, sondern auch im Business-to-Business Bereich (Online An- und Verkauf zwischen Unternehmen), sowie für Dienstleister wie Banken und Versicherungen, welche ebenso Online-Services anbieten. Gemeinsam mit E-Commerce-ManagerInnen können sie auch im Bereich Kundenservice und Marketing tätig sein. In diesem Einsatzfeld analysieren sie mittels Datensammlung und Verkaufszahlen das Such- und Kaufverhalten der Kundinnen und Kunden und erstellen auf dieser Grundlage Online Werbe- und Marketingkampagnen. Sie entwickeln und betreuen Bewertungsfunktionen und reagieren auf Kundenbewertungen.

E-Commerce-Kaufleute arbeiten an der Schnittstelle zwischen Einkauf, Produktion, Waren- und Lagerwirtschaft eines Unternehmens und haben daher auch Kontakt zu den jeweiligen Abteilungen. Für ihre Arbeit benötigen E-Commerce-Kaufleute sowohl technisches (IT/Web) als auch kaufmännisches Know-how und sollten das Warensortiment ihres Unternehmens sehr gut kennen.

Arbeitsumfeld

E-Commerce-Kaufleute arbeiten vorwiegend in Büroräumen an Computerarbeitsplätzen, aber auch in Besprechungsräumen und in kleineren Handelsbetrieben fallweise in Verkaufsräumen. Sie arbeiten eigenständig sowie im Team mit Berufskolleginnen und -kollegen, TeamleiterInnen und MitarbeiterInnen anderer betrieblicher Abteilungen, siehe z. B.: °E-Commerce-ManagerIn#, °Software-ProgrammiererIn#, °Web-DesignerIn#, °Marketing-ManagerIn#, MitarbeiterInnen im Einkauf und Vertriebe usw.
Je nach Organisation des Betriebes und der Webshops haben sie auch Kontakt zu Kundinnen und Kunden und Lieferanten.

E-Commerce-Kaufleute arbeiten zum Teil auch außerhalb der üblichen Bürozeiten.

Arbeitsmittel

E-Commerce-Kaufleute arbeiten mit Computer, mobilen Geräten (Notebooks, Tablets, Smartphones) und spezialisierter betrieblicher Software für Onlinehandel und Büroanwendungen. Zu dieser Software gehören Datenbankprogramme sowie Programme zur Bearbeitung von Webseiten und Online-Verkauf. Sie kommunizieren online, per E-Mail oder Telefon mit Kundinnen und Kunden und arbeiten auch mit herkömmlichen Bürogeräten wie Telefon, Mobiltelefon, Druckern, Kopier-Fax- und Scangeräten. Sie verwenden Produktkataloge, Preistabellen, Statistiken usw. meist als digitale Arbeitsunterlagen, aber auch Unterlagen auf Papier.

Lehre und Matura?

Das Ausbildungsmodell Lehre und Matura ist die erste Wahl für alle Jugendlichen, die eine praxisorientierte Fachausbildung mit einer breiten Allgemeinbildung verbinden wollen
Mehr erfahren