Top 10: Das waren die LiV-Highlights 2022

Dezember 31, 2022

Von der Lehrlings-Starter-Box bis zu den virtuellen Lehrberufen: Wir haben die zahlreichen Aktivitäten des Jahres knackig zusammengefasst.

Nach den doch sehr eingeschränkten letzten beiden Jahren waren wir froh, wieder ein “volles Programm” umsetzen zu können. Und damit waren wir bestimmt nicht die einzigen. Schließlich galt es Veranstaltungen, Workshops, Foto- und Video-Projekte, Storys oder Beteiligungs-Projekte umzusetzen. Nicht zuletzt die Lehrlinge selbst spielten bei vielen unseren heurigen Aktivitäten eine große Rolle.

Um die zahlreichen Höhepunkte des Jahres zusammenzufassen, haben wir eine Top Ten 2022 erstellt. Viel Spaß mit unserer Liste!

Wir wünschen allen einen großartigen Rutsch ins neue Jahr und freuen uns jetzt schon auf die nächsten Projekte, Geschichten und Events, etwa mit der “i” – der größten Ausbildungsmesse Vorarlbergs.

 

#1 Lehrlings-Starter-Box

Was für eine großartige Premiere für unser Projekt! Erstmals wurden fast 2.500 so genannte Lehrlings-Starter-Boxen an die Lehrlinge im ersten Lehrjahr verteilt. Zum Berufsschulstart verteilten die Lehrerinnen und Lehrer allen Erstklässlern eine Lunchbox im Lehre in Vorarlberg-Design, das von Lehrlingen selbst mitentwickelt wurde. Enthalten war der Zugang zur aha Lehrlingskarte, von der AK gab’s eine Powerbank und als süße Jause einen Mini-Marmorkuchen.
Zum Artikel

 

 

#2 Plattform lehre-vorarlberg.at

Natürlich sind wir auch ein klein wenig stolz, wie sich unsere Lehr- und Schnupperstellenplattform in letzter Zeit entwickelt hat. Regelmäßig gibt es hunderte offene Lehrstellen, dutzende Schnupperstellen und natürlich viele weitere Services auf unserer Website. Auch die Statistik sagt viel über unser Portal aus: Über 122.000 User haben 2022 unsere Website besucht. Auch sind mittlerweile über 300 Unternehmen auf lehre-vorarlberg.at aktiv, um ihren kostenlosen Business-Account zu pflegen.

Ein Bereich speziell für Eltern ist ebenso neu, wie die besondere Such-Funktion. Auch für das kommende Jahr sind wieder neue Features geplant.

 

#3 Vorarlberger Ausbildungsbotschafter:innen

Wie großartig sich das Projekt der Ausbildungsbotschafter:innen entwickelt, zeigt schon die Nachfrage an den Mittelschulen. Bis zu 30 Lehrlinge waren im ganzen Land bei 29 Einsätzen unterwegs, um sich und ihren Lehrberuf im Berufsorientierungsunterricht vorzustellen. Auf Augenhöhe können die Jugendlichen den Schüler:innen ihren Werdegang und ihre Motivation vermitteln oder auf viele Fragen antworten.
Zum Artikel

 

 

 

#4 Outdoor-Netzwerktreffen der Vorarlberger Ausbilder:innen

Auch die Vorarlberger Lehrlingsausbilderinnen und Ausbilder sind eine wichtige Zielgruppe für uns. Zusammen mit der Wirtschaftskammer wurden heuer wieder neue Formate entwickelt und umgesetzt. Beispielsweise war das erste Outdoortreffen am Sunnahof in Göfis in kürzester Zeit ausgebucht und kam sensationell bei den Teilnehmer:innen an. Neben klassischen Netzwerktreffen und digitalen Meetings wird das Format auch 2023 wieder umgesetzt.
Zum Artikel

 

 

#5 Exklusive Events für Lehrlinge

Für uns sind Lehrlinge selbst die wichtigsten Influencer für die duale Ausbildung. Deshalb versuchen wir mit unseren Veranstaltungen und Maßnahmen, die Ausbildungszeit flächendecken und berufsübergreifend attraktiver zu gestalten. Aus diesem Grund entstanden heuer im Rahmen des Lehrlingsnetzwerks Vorarlberg (siehe nächster Punkt) zwei neue Veranstaltungsformate, die wir ausprobiert haben.

Erstmals wurde ein eSports-Turnier exklusiv für Lehrlinge veranstaltet (siehe hier) und auch eine Lehrlingsfeier im Rahmen des poolbar-Festivals fand im Sommer statt. Wir sind selbst schon gespannt, was im kommenden Jahr für Lehrlinge umgesetzt wird.

 

 

#6 Lehrlingsnetzwerk Vorarlberg

Um den Lehre und den Lehrlingen selbst einen größeren Stellenwert zu geben, kümmern wir uns seit Jahren um das Lehrlingsnetzwerk. Ziel ist es, mit unseren Projekten unter den jährlich etwa 7.000 Lehrlingen ein Gefühl der Zusammengehörigkeit zu vermitteln. Und Schritt für Schritt aus Individualisten und Unternehmens-Gruppen eine Community zu gestalten. Dazu gehören die aha Lehrlingskarte, die Lehrlings-Starter-Box oder auch die exklusiven Turniere und Events. Die Folge: Wertschätzung, Beteiligung, nachhaltiger Einfluss für weitere Lehrlingsgenerationen.

Somit lautet das Motto “Projekte von Lehrlingen für Lehrlinge”. Bei mehreren Workshops im Jahr können sich engagierte Lehrlinge aktiv an der Weiterentwicklung unserer Projekte beteiligen. Dazu gehören etwa Events, Erscheinungsbild, Vorteile für die aha Lehrlingskarte oder Details zur Starter-Box. Dabei werden Ausbildungsbetriebe im ganzen Land von uns angeschrieben, die ihren Lehrlingen unsere Workshop-Termine weiterleiten. Auch im Rahmen der Vereinigung “Ausbildung mit Zukunft” arbeiten wir mit Ausbilderinnen und Ausbildern samt ihren Lehrlingen zusammen.
Zum Artikel

 

#7 Regionale Lehrlings-Initiativen und Messen

Damit unsere Projekte eine größere Reichweite und Tiefe bekommen, arbeiten wir eng mit den regionalen Lehrlings-Initiativen im Land zusammen. Ob Lehre im Walgau, Lehre Montafon, Extrix, Zukunft Lehre Jetzt oder all die anderen Organisationen und WIGE-Vereinigungen, sie leisten in ihren Gemeinden wertvolle Arbeit. Dabei werden offene Lehrstellen vermittelt, die Ausbildungsbetriebe unterstützt, Weiterbildungsmöglichkeiten für Lehrlinge organisiert und die so wichtigen Lehrlingsmessen veranstaltet.

Wir laden Vertreter der Lehrlingsinitiativen 1-2 Mal im Jahr zu einem gemeinsamen Austausch und zur Weiterentwicklung von Projekten ein. Außerdem haben wir heuer (wie in jedem Jahr) mit unseren VR-Brillen (virtuelle Lehrberufe) und unseren anderen Service-Angeboten alle sechs offiziellen Lehrlingsmessen besucht.

 

#8 Eltern.Talk zur Lehre

Eltern sind die wichtigsten Ratgeber für den Bildungsweg ihrer Kinder. Somit ist es kein Wunder, dass wir Eltern von den vielfältigen Chancen einer Lehre überzeugen möchten. Dabei soll Wissen über die Karrieremöglichkeiten im Land vermitteln und verstaubte Vorurteile abgestaubt werden. Verdienst, die Lehre mit Matura, die großartige Ausbildungsarbeit der Vorarlberger Unternehmen – all das spielt dabei eine Rolle. Und wird seit heuer nicht nur im Info-Magazin “Check.Check.Lehre” für Eltern, sondern auch im Rahmen von neuen Elternabenden vermittelt.
Zum Eltern-Bereich

 

 

#9 Redaktion

Über 50 Artikel haben wir heuer auf unserer Website veröffentlicht. Hunderte Postings und Foto-Beiträge auf sozialen Netzwerken gehören natürlich auch dazu. Außerdem liefern wir zahlreiche Beiträge für Magazine, Tageszeitungen und Initiativen im Land. Damit wollen wir erreichen, das alle unsere Zielgruppen (Jugendliche, Eltern, Ausbilder:innen, Lehrlinge, Lehrer:innen, Unternehmen) über unsere Projekte und Aktivitäten informiert werden. Und natürlich generell alle Neuigkeiten zur dualen Ausbildung und den vielfältigen Karrierechancen vermittelt werden.

 

#10 Virtuelle Betriebsbesichtigungen

Wie wichtig eine zeitgemäße Form der Berufsorientierung ist, haben wir nicht nur bei unserem Messe-Auftritt festgestellt. Gerade in Zeiten der Pandemie war eine digitale Vermittlung von Lehrberufen und Ausbildungsplätzen essentiell. Umso praktischer war es, dass wir mit den “Virtuellen Betriebsbesichtigungen” auf unseren VR-Brillen sowie auf der Website www.berufe-vr.at ein perfektes Angebot dazu hatten.

Um dieses virtuelle Schnuppern konsequent auszubauen, haben wir bereits in den letzten Jahren dutzende Vorarlberger Lehrlinge in 360° und 3D an ihrem Arbeitsplatz gefilmt. Und auch heuer kamen wieder sechs neue Lehrlinge/Berufe dazu: Mechatronik bei Hilti, Fahrradmechatronik bei Sport Broger und Simplon, Chemielabortechnik bei Getzner Werkstoffe, Fliesenleger bei Fliesenpool, Pflasterer bei Hilti & Jehle sowie Verpackungstechnik bei der Offset Druckerei Schwarzach.
Zum Artikel